Ruben Bellinkx

Titel

Dive, een voorstel

Jahr

2018

Ort

Container
Zeedijk-Heist 264
8300 Knokke-Heist

DER CONTAINER IST VON 9 BIS 21 UHR (UND AB 11. OKTOBER VON 9 BIS 18 UHR) GEÖFFNET.

Dive, ein Vorschlag

Eine Autobahn hat keinen Halt gemacht. Sie kommt aus der Ferne, überquert die Dünen und überbrückt den Strand, um nach einem imaginären letzten Atemzug unauffindbar im Meer zu verschwinden. Was soll man davon halten?

Wie kaum ein anderes Motiv der modernen Kulturgeschichte vereint die Autobahn widersprüchliche Bedeutungen und Emotionen. Einerseits ein Symbol für Sehnsucht und Freiheit, für Modernität und Fortschritt, für das Zurücklassen dessen, was einen im Leben zurückhält, und das Potenzial für neue Verbindungen und Entdeckungen. Roadmovies und Romane haben die Autobahn in ihre Genres integriert und groß gemacht. Die Ästhetik und Designsprache von Autos und der Verkehrsumgebung haben sich diesem Sehnsuchtsobjekt angepasst. Aber die Autobahn wurde auch ein Modell für Gefahr, für Umweltverschmutzung, für die düsteren Aktivitäten, zu denen die Anonymität der Autobahnumgebung einlädt. Während sie sich ihren Weg bahnt, muss alles weichen.

Die Ambivalenz dieses Kunstwerks wird dadurch verstärkt, dass es in allen großen Diskussionen unserer Zeit eine besondere Position einnimmt. Wie können wir unsere Küste widerstandsfähiger gegen den steigenden Meeresspiegel machen? Wie nehmen wir dabei wieder eine proportionale Position innerhalb der Natur ein, von der wir ein Teil sind? Wie werden sich Mobilität und Tourismus entwickeln, insbesondere nach einer Pandemie? Wie offen sollten die Binnen- und Außengrenzen Europas sein? Was sind öffentliche Einrichtungen, Ressourcen und Rollen? Was als Utopie oder Dystopie gilt, kann sich diametral unterscheiden. Skulpturen können in diesem Zusammenhang nie eindeutig sein.

Bei Anfertigung dieses Modells dachte Bellinkx, dass diese Skulptur auch in der Wirklichkeit umgesetzt werden sollte. In Blankenberge war eine Kombination mit einer neuen Längsbuhne eine ernstzunehmende Option. Derzeit führt er Gespräche mit neuen Partnern und Akteuren, unterstützt von der Plattform Kunst in Opdracht der flämischen Regierung. Charakteristisch für einen Großteil der Arbeit von Bellinkx ist, dass sie durch soziale Interaktion (einschließlich des Vorbereitungsprozesses) ergänzt wird. Dieses Kunstwerk findet seine Bedeutung auch darin, dass es von der Öffentlichkeit in Besitz genommen werden soll, Reflexion als Ort der Erholung und Besinnung, als unverstandenes Relikt einer vergangenen Zeit und als Fundament für eine neue.

Ort

Container
Zeedijk-Heist 264
8300 Knokke-Heist
Knokke-Heist

Straßenbahnhaltestelle
Heist Heldenplein
Radwegenetz
Knotenpunkt 13 und 36
Wanderwegnetz
Knotenpunkt 30

BE, °1975

In seinen Arbeiten beleuchtet Ruben Bellinkx oft auf poetische Art und Weise eine dunkle Seite des kollektiven Bewusstseins. Ausstellungen: 2018 Kunst in Puurs; 2017 Het Vlot, Ostende; 2014 Geukens & De Vil, Knokke (solo); 2013 Be-Part, Waregem (solo).